Dr. Bürklin-Wolf

Aus Tradition neue Wege gehen. Das Weingut Dr. Bürklin-Wolf in Wachenheim an der Weinstraße, dessen Tradition bis ins Jahr 1597 zurückreicht, ist eines der größten und bedeutendsten Weingüter Deutschlands. Auf einer Fläche von 85 ha – einem Schatz von Spitzenlagen in der einzigartigen Landschaft der Mittelhaardt – erzeugen wir Spitzenrieslinge im Einklang mit der Natur. Seit jeher gilt das Weingut als Vordenker und Wegbereiter von Veränderungen im deutschen Weinbau.

Die Philosophie

Das derzeit gültige Weingesetz aus dem Jahre 1971 macht glauben, dass aus jedem Weinberg jede Qualität entstehen kann, wenn nur das Mostgewicht hoch genug ist.

Seit Langem sind wir der Überzeugung, dass ein bestimmter Weinberg eine maximale Qualität erbringen kann. Diese richtet sich nach vielen Faktoren wie Boden und Mikroklima sowie der Rebsorte, die auf ihm wächst.

Bereits 1828 bewertete das Königreich Bayern in der königlich-bayrischen Lagenklassifikation die einzelnen Flächen nach einem ähnlichen System. Nicht zuletzt aufgrund der geografischen Ähnlichkeit mit der Côte-d’Or im Burgund standen uns diese beiden Systeme in der gutseigenen Klassifikation Pate. So begann Dr. Bürklin-Wolf ab 1994 die Weinberge klar strukturiert zu klassifizieren. Die Maxime ist, dass das Terroir die Qualität vorgibt.

Vertretungsgebiet

Großraum Bonn, Rhein-Sieg-Kreis und Kreis Ahrweiler