Weingut Rudolf Fürst

Zwischen den Mittelgebirgen des Spessart und des Odenwalds hat der Main im Milten-berger Talkessel ideale klimatische Bedingungen für ambitionierten Weinbau geschaf-fen. Die Bundsandstein-Verwitterungsböden des Centgrafenbergs in Bürgstadt sowie des extrem steilen und denkmalgeschützten Schlossbergs in Klingenberg sind die Hei-mat von ganz und gar außergewöhnlichen Rotweinen von Früh- und Spätburgunderre-ben, die das Weingut Rudolf Fürst in Bürgstadt erzeugt.

Der Betrieb setzt seit Jahrzehnten auf kompromisslose Qualität und hat entsprechend konsequent investiert. Naturgemäße Bewirtschaftung der Weinberge, reduzierte Erträge, aufwändige Laubarbeiten, gestaffelte und selektive Traubenlese und im Keller ein schonender Weinausbau mit langer Holzfasslagerung sind die Garanten für die Substanz der gehaltvollen Weine, die nicht nur in der Fachwelt großes Aufsehen erregen. Mittlerweile haben die eleganten und fein strukturierten Weine als die idealen Begleiter von feinen Speisen eine große Verbreitung in den besten deutschen Restaurants gefunden. Neben den bekannten Früh- und Spätburgundern des mit Preisen hoch dekorierten Weinguts, in dessen Leitung neben den Inhabern Monika und Paul Fürst inzwischen auch der Sohn Sebastian als Teilhaber eingestiegen ist, werden trockene Frankenweine, hauptsächlich von Riesling, Weißer Burgunder und Silvaner, erzeugt, die mit ihrer zauberhaften Aromatik, mit glasklarer Frische und Mineralität typisch sind für dieses Weinguts, das Fachleute zu den besten im deutschsprachigen Raum zählen.

Vertretungsgebiet

Großraum Bonn, Rhein-Sieg-Kreis und Kreis Ahrweiler, Großraum Köln, Großraum Aachen/Mönchengladbach, Großraum Düsseldorf