Karthäuserhof

Das Weingut Karthäuserhof, idyllisch in einem kleinen Seitental der Ruwer gelegen, ist ein magischer Ort und eine berühmte Ikone großer Rieslingtradition. Die Weine entstammen der direkt am Weingut gelegenen Monopollage Karthäuserhofberg und werden von der Natur mit einem großen Aromenreichtum und einer weltweit einzigartigen Charakteristik beschenkt. Sie sind gleichzeitig fröhlich-tänzelnd und tiefgründig-komplex. Nobel und unverwechselbar, in der Jugend, aber ganz besonders auch in der Reife.

Der Karthäuserhof hat seinen Namen von den Karthäusermönchen, die das Weingut 1335 von Kurfürst Balduin von Luxemburg als Geschenk erhielten. Im Rahmen der Säkularisierung 1811 kam das Weingut durch Ankauf in den Besitz der Familie Rautenstrauch und wird im Familieneigentum bis heute fortgeführt. Im 19. Jahrhundert bereits gelangte das Weingut erstmals zu Weltruf und zählt auch heute zur Spitze der Riesling Weingüter.

Die Ursprünge des Weinbaus

Die Ursprünge des Weinbaus an Mosel, Saar und Ruwer gehen auf die Zeit der Römer zurück, wie es durch zahlreiche Funde belegt ist. Das Tal der Ruwer erstreckt sich wenige Kilometer nördlich von Trier und die hier hergestellten Weine sind von ganz eigenständiger Charakteristik. Der Karthäuserhofberg verfügt über ein herausragendes Terroir und ist komplett als VDP.GROSSE LAGE klassifiziert. Rosa-kupferfarbener Tonschiefer aus dem Devon weist schon beim ersten Augenschein auf den hohen Mineralienanteil des Bodens hin. Sehr weiche, wärmespeichernde Schieferplatten setzen durch ständige Verwitterung eisenhaltige, salzige Mineralien frei. Die Ausrichtung ist gen Süd/Südwesten und die Neigung bis zu 45° – dies alles zusammen ermöglicht eine langsame, für die Rebsorte Riesling optimale Reifung bis zur Lese, deren Höhepunkt erst gegen Ende Oktober liegt.Die Weine erhalten jedes Jahr eine ausgesprochen animierende Mineralität und sind mit enormem Reifepotenzial ausgestattet.

 

Die Weine

Die Weine des Weinguts Karthäuserhof liegen im gesamten Spektrum der noblen Sorte Riesling: von trockenen Weinen bis hin zu edelsüßen Spezialitäten, von Gutsweinen bis hin zum Großen Gewächs, von frischen, spritzigen, jungen Weinen bis hin zu den aristokratischen Weinen mit mehrjähriger Reife auf der Flasche in den historischen Gewölbekellern. Die Klasse der Weine aus diesem großen Riesling Weinberg ist durch zahlreiche Auszeichnungen über Jahrhunderte und eine große internationale Fangemeinde belegt.
Heute leitet Geschäftsführerin Julia Lübcke gemeinsam mit dem Kellermeister Sascha Dannhäuser und dem gesamten Karthäuserhof Team die Geschicke des Weinguts. Dabei stehen die nachhaltige Pflege und Bewirtschaftung des Weinbergs sowie die ressourcenschonende Herstellung der Weine im Vordergrund. Die einzigartigen, vor Jahrtausenden angelegten Ressourcen des Weinbergs sollen erhalten und dieses wunderbare Kulturgut an die Nachkommen weitergegeben werden. Der respektvolle und schonende Umgang mit Flora und Fauna dient nicht nur der Erhaltung der Artenvielfalt, sondern sorgt auch für gesunde, regenerierfähige Böden mit kräftigen, robusten Reben. Das ökologische Gleichgewicht zwischen professionellem Weinbau und Schutz der heimischen Tierwelt ist eine Selbstverpflichtung.

Vertretungsgebiet

Großraum Bonn, Rhein-Sieg-Kreis und Kreis Ahrweiler, Großraum Köln, Großraum Aachen/Mönchengladbach